Unsere Geschichte

Vom Gutshof zur Ziegelei und wieder zur Viehwirtschaft. Vom Biolandbetrieb zu den Islandpferden, kurz, der Schweinbachhof hat eine interessante Geschichte.
Er wurde erstmals im Jahr 1293 erwähnt. Um das Jahr 1400 wurde er als ein einzelnes Gehöft beschrieben.

Leider gibt es bis zum Jahr 1839 nur ungenaue Aufzeichnungen über den Betrieb, der durchgängig bewirtschaftet wurde. Ab dato allerdings ist das Anwesen in Familienbesitz.

Eines ist all die Jahrhunderte gleich geblieben, der Hof mit allem was dazugehört, braucht ein starkes Team.

Heute wird der Betrieb von Daniela Schaule mit Hilfe ihres Mannes Wilfried geführt.
Bereits als 10 – Jährige war sie als eines der ersten Ferienkinder hier am Hof zu Gast.
Sie blieb dem Schweinbachhof und den Pferden trotz Ihres Lehramtstudiums treu und übernahm 2011 als IPZV-Trainerin C sowie API-Prüferin die Betriebsleitung.

Unterstützt wird Dani von Mitarbeitern für die Stallarbeit, das Büro, den Haushalt und die Verköstigung. In den Ferien hat sie kompetente Helfer für die Gäste, die Kinderbetreuung und den Reitunterricht.

Menü schließen